kurumi systemische beratung & coaching münchen

.kurumi – eine Geschichte.

Warum „kurumi“, werden wir oft gefragt. Ein Beratungsinstitut, das einen japanischen Namen trägt und übersetzt „Walnuss“ heißt? Und das in einem Vorort von München. Wie kommt das? 
Eine rationale Erklärung gibt es dafür nicht. Dafür aber eine Geschichte: Unser Beratungsraum befindet sich in einem alten Waldgarten, der keinen Walnussbaum besitzt. Immer wieder fanden wir aber dort Walnüsse und Walnusshälften. Wir gingen auf Spurensuche. Und fanden die Lösung: Eichhörnchen hatten diese Walnüsse in Nachbars Garten gesammelt, bei uns vergraben – und zur richtigen Zeit wieder ausgegraben und verspeist. Wunderbar, dachten wir, die schlauen Tiere wissen genau, wo sie ihre Schätze wieder finden, wenn sie diese brauchen. Ein Bild, das zu unserer Grundhaltung und Arbeit passt.
So entstand „kurumi“, Walnuss klingt auf japanisch wunderbar. So rund. Seither gehen wir mit unseren Klienten – um im Bild zu bleiben – auf Walnuss-Suche! Dabei steht der innere Wesenskern im Zentrum. Wir begleiten Menschen dabei, nach ihren Schätzen zu suchen. Denn eigentlich tragen wir Menschen viele Lösungen in uns. Doch es gibt immer wieder Zeiten, vor allem jene, in denen wir uns im Umbruch zu etwas Neuem befinden, in denen sich das Bild trübt und wir nicht mehr weiter wissen. Dafür gibt es kurumi.